Thursday, October 2, 2014

Synchronised cooking

Kochen bei Euch in der Arbeit auch alle das Gleiche?

Our homemade hamburger
Glasses: Marc Jacobs / Sweater: H&M / Watch: Breitling /
Bag: Chanel / Skirt: H&M / Pumps: Zara

Ich weiß ja nicht, über was Ihr mit Euren Arbeitskollegen sehr gerne redet, aber zu unseren bevorzugten Themen gehört definitiv das Kochen. Vielleicht liegt das daran, dass auch einige meiner Kollegen eine Familie samt Kindern haben, in der das Essen eine wichtige Rolle spielt.

Da ich daheim am Abend normalerweise als Allererstes gefragt werde, was es zum Essen gibt, und erfahrungsgemäß eine gewisse Herausforderung darin besteht, etwas zu kochen, das allen Familienmitgliedern schmeckt, bin ich für die Koch-Inspirationen meiner Kollegen stets dankbar. Oft bereite ich genau das zu, was auch meine Kollegen kochen und nicht nur einmal hat sich das Rezept eines Kollegen zu einem Lieblingsessen von uns entwickelt.

Natürlich probiere ich auch gerne Gerichte aus, die ich im Internet oder in einem meiner vielen Kochbücher entdecke. So gab es zum Beispiel voriges Wochenende selbst gemachte Hamburger vom Grill. Meine Familie war begeistert und selbst ich, die ich ja nicht zu den großen Fleischessern zähle, fand dieses Essen äußerst schmackhaft. Und als am darauf folgenden Montag in der Arbeit wieder einmal Essen Gesprächsinhalt war, teilte ich das Rezept für die Hamburger, die uns allen so gut geschmeckt hatten, gleich pauschal mit meinen Kollegen.

Gestern in der Früh, als ich in die Arbeit kam, begrüßte mich man mit besonders großem Hallo. Denn zwei meiner Kollegen hatten nach dem von mir entdeckten Rezept ebenfalls Hamburger zubereitet, und waren genauso angetan davon wie meine Familie und ich. Ich freute mich mit meinen Kollegen und musste ein wenig schmunzeln, dass wir nicht nur alle als Einkäufer arbeiten, sondern sogar auch noch oft das genau Gleiche kochen.

Was ist die erste Frage, die Euch bei Eurer Heimkehr gestellt wird? Mit wem teilt Ihr Eure Rezepte? Welche Gemeinsamkeiten habt Ihr mit Euren Kollegen?

Nur trug gestern keiner meiner Kollegen einen schwarzen Lederrock mit einem rosa Sweatshirt und Pumps mit Nieten ...


Cooks at your work also everybody the same?

I don't know what you prefer to talk with your colleagues, but to our favorite themes belongs definitely cooking. Perhaps this is due to the fact that some of my colleagues also have a family with children, where food plays an important role.

Since the first question each evening I get, is what we will eat, and it's is a certain challenge to cook something that tastes all family members, I'm always grateful for the cooking inspirations of my colleagues. Often I prepare exactly what my colleague cook and not just once, the recipe of a colleague has become a favorite food of our family.

Of course, I like it also to try out dishes that I discover on the internet or in one of my many cookbooks. For example, last weekend I cooked the first time homemade hamburger. My family loved it and even I, who doesn't count to the big meat eaters, found this food extremely tasty. And as on Monday at work again food was the conversation content, I shared the recipe for hamburgers that all our family members tasted so well, with my colleagues.

Yesterday in the morning, when I came into the office, I was greeted with particularly big hello. Namely, two of my colleagues had also cooked hamburger corresponding the recipe I had discovered. Those colleagues were just as pleased as my family and I about the taste. I was happy with my colleagues and had a little smile, that we not only work all as purchasers, but even often cook the exact same food.

What is the first question you get when you arrive at home? With whom do you share your recipes? What are the similarities between you and your colleagues?

But yesterday wore none of my colleagues also a black leather skirt, a pink sweater and studded pumps ...





Nobody wore a similar look at work

Monday, September 29, 2014

Bad advice

Sind Eure Ratschläge immer gut?

Cap: H&M / Glasses: Lewi`s / Necklace: Pieces / Top: H&M / Jacket: Adidas /
Bag: Céline / Pants: H&M / Mules: Zara

Denn mein lieber Mann konfrontierte mich gestern Abend mit einer Frage zu einer Situation, die ihn beschäftigt. Ich fand das, was er mir schilderte nicht nur sehr spannend, nein, wie üblich fiel mir dazu natürlich auf der Stelle eine Menge ein. Selbstverständlich hatte ich auch einen entsprechenden Ratschlag für ihn, wie er mit der Situation meiner Meinung nach umgehen sollte.

Mein Mann hörte mir zu, dann stutzte er und schüttelte den Kopf: „Also nein, überdenk doch noch mal, was Du gerade eben zu mir gesagt hast. Das macht überhaupt keinen Sinn. Und überhaupt, habe ich Dich nach einem Rat gefragt?“

Mich durchzuckte es auf der Stelle, und ich fühlte mich unmittelbar betroffen. Denn auch wenn es mir sehr schwer fiel, das zuzugeben, mit dem letzten Satz hatte mein Mann auf jeden Fall recht. Und umso länger ich darüber nachdachte, musste ich auch gestehen, dass ich mit meinem Vorschlag tatsächlich über das Ziel hinausgeschossen war. Denn wenn mein Mann meinem Rat tatsächlich gefolgt wäre, hätte das vermutlich sehr negative Folgen für ihn gehabt.

Daher bat ich meinen Mann etwas später um Verzeihung und nahm mir einmal mehr vor, in Zukunft nicht nur besser nachzudenken, sondern so wie ich es gelernt habe, nur dann einen Rat zu erteilen, wenn ich ausdrücklich danach gefragt werde.

Wie geht Ihr mit Situationen um, die Euch beschäftigen? Wann gebt Ihr Ratschläge? Was vergesst Ihr immer wieder, obwohl Ihr es gelernt habt?

Aber ich weiß jetzt nicht, ob ich in Bezug auf mein heutiges Outfit mit der weißen Adidas-Jacke, der schwarzen Hose mit den Lederpaspeln und den schwarzen Mules doch jemanden fragen hätte sollen ...


Are your advices always good?

Namely, my lovely husband confronted me last night with a question about a situation that bothered him. I found what he described not only very exciting, no, as usual, I had on the spot many ideas for solving this situation. Exactly my ideas I didn't hesitated to tell my husband.

My husband listened to me, then frowned and shook his head: "No! Please think about what you have just said to me. That makes no sense at all. And anyway, did I ask you for advice?"

It flashed through me on the spot, and I felt directly affected. Because even if it was hard for me to admit, my husband was definitely right. The longer I thought about it I had to admit that I actually overshot the mark with my advice. And if my husband would actually follow my advice this would have been probably very negative consequences for him.

So I begged my husband pardon and took once more the intent, not only to think better in the future, but also as I've learned only give an advice if I get explicitly a request for this.

How do you deal with situations that bother you? When do you give advice? What do you forget again and again, even though you have learned it?

But now I don't know if I should have ask someone regarding my outfit of today with the white Adidas jacket, the black pants with the leather details and the black mules ...




Fall in our region

Friday, September 26, 2014

Unable to shake off a pursuer

Werdet Ihr bei Euren Spaziergängen auch verfolgt?

Glasses: Prada / Sweater: eBay / Skirt: H&M /
Bag: Prada / Shoes: Asos

Denn mein lieber Mann und ich sind auch gestern wieder spazieren gegangen. Wie gewohnt marschierten wir in einem ordentlichen Tempo, als ich plötzlich ins Stolpern kam. Erschrocken blickte ich nach unten und sah zu meinem Erstaunen eine minikleine Katze beiseite springen.

„Oh,“ rief ich meinem Mann begeistert zu, „schau mal, was mir da für eine süße Katze zwischen die Beine gelaufen ist!“ Mein Mann seufzte: „Nicht schon wieder! Ich weiß zwar, was ich an Dir finde, aber ich verstehe nicht, warum sich auch Katzen dauernd für Dich interessieren. Streichle bitte die Katze ja nicht, sonst rennt sie uns den ganzen Weg bis zu uns nach Hause mit. Und ich möchte Dich daran erinnern, wir haben schon zwei Katzen.“

Auch wenn es mir schwerfiel, hielt ich mich brav an den nachdrücklichen Hinweis meines Mannes, da ich insgeheim vermutete, dass uns die kleine Mieze trotzdem folgen würde. Denn obwohl wir während unseres Wortwechsels stramm weitergegangen waren, lief die Katze bereits mit hochgerecktem Schwanz neben uns her.

Zu meiner Freude sollte ich recht behalten, denn tatsächlich begleitete uns die Katze, bis wir unsere Haustüre erreicht hatten. Und so schnell konnte ich gar nicht schauen, als ich die Haustüre öffnete, da war die Katze auch schon ins Haus geflitzt, wo ich sie rasch auf meinen Arm nahm, um sie unserem Sohn zu zeigen.

Unser Sohn blickte uns jedoch völlig entgeistert an, und nachdem er sichtbar nach Fassung gerungen hatte, war er endlich in der Lage, zu fragen: „Was hast Du denn da?“ Glücklich blickte ich auf das kleine, bunte Lebewesen in meinem Arm und entgegnete voller Freude: „Ja, da bist Du verblüfft, hm? Das ist eine dreifarbige Glückskatze, die uns hinterherlief und wir einfach nicht mehr abschütteln konnten, egal wie schnell wir gegangen sind.“

Streng schüttelte unser Sohn den Kopf: „Das geht nicht, Du kannst nicht einfach diese Katze in Beschlag nehmen. Wir bringen sie sofort dorthin zurück, wo Ihr sie entdeckt habt. Ich komme mit Dir mit. Ganz sicher vermisst sie schon jemand.“

Natürlich wusste ich, dass unser Sohn vollkommen recht hatte, war aber sehr traurig, denn ich hatte die Katze bereits in mein Herz geschlossen. Daher nickte ich ergeben, jedoch zugleich sehr betrübt und machte mich mit unserem Sohn und der Katze auf zu der Stelle, wo die Katze mich ins Stolpern gebracht hatte. Dort setzten wir die Katze vorsichtig innerhalb eines Gartens ab und machten uns schnell und leise auf den Weg zurück.

Aber ich gebe zu, dass ich mir insgeheim vorgenommen habe, heute auf jeden Fall noch einmal dort vorbeizuschauen, denn vielleicht hat die Katze ja jemand ausgesetzt und sie wartet dort wieder auf mich.

Wer hat Euch verfolgt? Bei was werdet Ihr schwach? Wann lasst Ihr Eurem Verstand Vorrang gegenüber Eurem Gefühl?

Wenigstens trage ich zu meinem weißen Rock mit dem Volant und dem schwarzen Pulli mit Blumen- und Buchstabenaufdruck der Katze zu Ehren gemusterte Pumps, die ein bisschen dem Fellmuster der kleinen Katze entsprechen …

Ich wünsche Euch allen ein wunderbares Wochenende!


Have you also been persecuted during your walks?

Yesterday, my lovely husband and I went for a walk as usual. We marched in fast pace, when I suddenly stumbled. Startled, I looked down and saw to my amazement a mini kitty jump aside.

"Oh," I called enthusiastically, "Look, what a cute kitten was between my legs!" My husband sighed: "Please not again! Although I know why I like you, I don't understand why cats are permanent interested in you. Please don't pet this kitten, otherwise she will run with us all the way up to our house. And I want to remind you, we own already two cats."

Even though it was hard for me, I followed the advice of my husband because I secretly suspected that nevertheless the little kitten would follow us. Because although my husband and I didn't stop during our exchange of words, the kitten ran already with highly drawn cock beside us. 


To my delight, I was right, as the kitty really accompanied us until we reached our doorstep. And when I opened the door I couldn't avoid that the kitten flitted into the house, where I took it quickly on my arm to show the kitten our son.

However, our son looked dumbfounded at us. After our son regained his composure he was finally able to ask, "What have you got there?" Happy, I looked at the small, colorful kitten in my arm and replied full of joy: "You're stunned, hm? This is a tri-color calico cat that ran behind us and we just couldn't shake off, no matter how fast walked."

Strictly our son shook his head: "No! You can't take this kitten. We bring the kitten right back to the place where you have discovered it. I come with you. Certainly some people already miss this kitten."

Of course, I knew that our son was absolutely right, but I was very sad because I already took the kitten in my heart. So I only nodded capitulated, but at the same time very sad and went on with our son and the kitten to the place where the kitten had brought me to stumble. There we put the kitten gently in a garden and made ​​us quickly and quietly on the way back.

But I admit that I secretly decided definitely to go back again to the place where we met the kitten, because maybe the cat was abandoned by bad people and she's waiting there for me again.

By whom you were persecuted? When do you become weak? In which situations give you the mind precedence above your feeling?

At least I wear in honor for the kitten with my white flounce skirt and the black with flowers and numbers printed sweater dappled pumps, which correspond a little to the fur pattern of the kitten ...


Wish you a wonderful weekend!

 
Small mountain village "Kelmen" in Tyrol/Austria


The kitten

Tuesday, September 23, 2014

International giveaway: Top form by the reason of problems

Lauft Ihr bei Schwierigkeiten auch zur Bestform auf?

Glasses: Prada / Watch: Breitling / Bag: Valentino /
Skirt: Black Five / Shoes: Bugatti

Denn gestern Abend begrüßte mich unser Sohn, als ich nach Hause kam mit sehr ernstem Gesicht.

Besorgt fragte ich ihn auf der Stelle: „Ist alles in Ordnung?“ Sichtlich betrübt schüttelte unser Sohn seinen Kopf: „Leider nein. Ich hatte heute nämlich nicht unbedingt einen guten Tag.“

„Oh je,“ rief ich aus, „was war denn heute wieder los?“ Denn mir schwante bereits eher Unerfreuliches, denn unser Sohn absolviert derzeit ein Praktikum. Allerdings bietet ihm sein Arbeitgeber hier nicht die besten Bedingungen und setzt unseren Sohn fast ausschließlich zum Erfassen von Listen in diverse Systeme ein - und das darüber hinaus ohne irgendwelche Bezahlung.

„Ach,“ seufzte unser Sohn, „heute habe ich meinen Chef mal wieder gefragt, ob es nicht doch die Möglichkeit gibt, dass ich noch andere Bereiche im Unternehmen kennenlerne, so wie mir es im Vorstellungsgespräch versprochen wurde, und nicht ewig bloß diese Listen eintippe. Da war mein Chef ganz entsetzt, dass ich das direkt so anspreche. Ich habe ihn dann noch mal an unsere Vereinbarung erinnert, und nach einer voll krassen Diskussion war es dann doch okay für ihn, dass ich bald auch in eine andere Abteilung darf. Puh, ich sag Dir was, das war vielleicht ein anstrengendes und übles Gespräch!“

Ich hatte gebannt der Erzählung gelauscht: „Das verstehe ich total gut, so eine Debatte kann mehr als mühsam und auch ziemlich zermürbend sein. Aber ich finde, Du hast Deine Sache richtig gut gemacht, Dich für Dein Anliegen sachlich und mit Nachdruck eingesetzt und dadurch auch etwas erreicht. Du kannst echt stolz auf Dich sein!“

Nun schlich sich auch endlich ein Lächeln in die etwas mitgenommenen Gesichtszüge unseres Sohnes: „Eigentlich hast Du ja recht, und wenn ich nichts gesagt hätte, dann würde ich ganz sicher bis zum Ende meines Praktikums die Listen eingeben.“

Aufmunternd klopfte ich unserem Sohn auf die Schulter: „Na also, endlich fällt es Dir auch auf, dass Du Dein Anliegen super vertreten hast. Da sieht man mal wieder, dass man seinen Mund aufmachen muss, um etwas zu erreichen. Und ich lobe Dich sehr dafür, dass Du in Deiner schwierigen Lage regelrecht zur Höchstform aufgelaufen bist.“

Und für mich dachte ich, dass das erfolgreiche Durchsetzen unseres Sohnes einmal mehr beweist, dass es zur rechten Zeit klug ist, seine Anliegen vorzubringen, wenn es die Situation erfordert, und dass man gerade bei Schwierigkeiten zur persönlichen Bestform auflaufen kann.

Zur Feier des gelungenen Einsatzes unseres Sohnes verlose ich eine neue, klassische Jacke des amerikanischen Modelabels „Schott NYC“ in Größe S. Bereits in den 50ern wurden Stars wie James Dean und Marlon Brando in solchen zeitlos schönen und robusten Jacken gesehen. Die zu gewinnende Jacke ist grau und hat ein orangefarbenes Innenfutter. Ihr könnt Euch die Jacke auf dem Bild unten genauer ansehen. Wer sich beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen, einen Kommentar mit Namen und E-Mail-Adresse unter diesen Post zu schreiben.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 15.10.2014. Teilnehmen können sowohl meine lieben deutschen als auch internationalen Leser. Der Gewinner wird unter den Teilnehmern ausgelost und nach Auslosung auf meinem Blog bekannt gegeben. Ich bedanke mich bei den Teilnehmern bereits im Voraus fürs Mitmachen und wünsche allen von Herzen viel Glück.

Mit welchen Eurer Aufgaben seid Ihr unzufrieden? Wann redet Ihr Tacheles? Wann lauft Ihr zur Bestform auf?

Mein heutiges Outfit mit dem blauen Pulli und dem bunten, grafisch gemusterten Midi-Rock hat mir jedoch bei der Zusammenstellung keine solchen Schwierigkeiten bereitet, dass ich zur persönlichen Bestform auflaufen hätte müssen …


Puts trouble you also into high gear?

Last night welcomed me our son with a very serious face when I came home.

Concerned, I asked him on the spot: "Is everything all right?" Clearly unhappy our son shook his head: "Unfortunately, not. Today was not necessarily a good day for me."

"Oh," I exclaimed, "what was going on again today?" Because I had already an idea as our son is currently completing an internship. However, his employer offers him here not the best conditions and our son is almost exclusively responsible for entering data in various systems - and this beyond without any payment.

"Gosh," our son sighed, "today I asked my boss again, if there isn't a possibility that I get to know other departments of the company, like it was promised to me in the interview as I'm so fed up with entering data in systems. But my boss was honestly quite shocked that I addressed my concern direct to him. I reminded my boss again on the deal we agreed, and after a hard and crass discussion he finally gave me the okay to show me other departments of the company. Therefore I may be soon finally in another department. Phew, believe me, this was such a tough and nasty discussion!"

I had listened spellbound to his story: "I understand you really well, such a debate can be more than cumbersome and also be quite unnerving. But I think you did your job well and correctly, represented your concern objectively and achieved something with which you can be absolutely satisfy. You can be really proud of your achievement!"

Fortunately, now finally a smile appeared on the somewhat beleaguered face of our son, "Actually, you're right, and if I haven't said anything, then most certainly I would enter those data until the end of my internship."

Encouraging, I gave our son a pat on his back: "Well, at long last you realise it, too, that you represented your concern absolutely super. This happening is again a proof for me that it's right to pipe up in order to achieve something. I praise you really that you managed your difficult situation in top form."

For me, I thought that the successful enforce our son proves once again that it is wise at the right time, to express his concern when the situation requires it, and that obviously everybody can run up to the personal top form when this person are in trouble.

Now I want to celebrate the success of our son with a giveaway. You can win a new classic jacket of the American fashion label "Schott NYC" in size S. Already in the 50s stars like James Dean and Marlon Brando were seen in such beautiful, timeless and rugged jackets. The jacket you can win is grey and has an orange inner lining. You can see the jacket on the picture below. Who wants to participate is welcome to leave a comment with name and email address under this post.

The giveaway runs until 2014-10-15. Participation is open to both of my dear German and international readers. The winner will be drawn among the participants and announced here on my blog. I thank the participants in advance and wish all of you good luck.

With which of your tasks are you dissatisfied? When do you prefer plain talking? Which situation brings you in top form?

My outfit of today with my blue sweater and the coloured midi skirt with the graphic pattern, however, was not so difficult for me during creation that I would run up to my personal top form ...




Mountain restaurant "Luttenseehof" in Bavaria
The giveaway

Classic jacket from "Schott"