Tuesday, July 22, 2014

Visionary kids

Wolltet Ihr als Kind auch Prinzessin werden?

Cap: New Era / Sweater: H&M / Watch: Breitling /
Bag: Chanel / Skirt: Asos / Shoes: River Island

Denn gestern während des Lunchs diskutierten meine Kollegen und ich über die Traumberufe, die wir als Kinder hatten. Dabei kamen interessante Präferenzen zum Vorschein: von Astronaut, über Lehrerin bis hin zur bereits erwähnten Prinzessin war alles dabei. Einkäufer zu werden, was wir im Moment alle sind, hatte jedoch keiner von uns auf dem Plan.

Verblüffenderweise fühlte sich jeder jedoch immer noch zu seinem ursprünglichen Traumberuf hingezogen und keiner der Kollegen, die an der Diskussion beteiligt waren, wäre abgeneigt, seinen Lebensunterhalt mit dem Traumberuf seiner Kindheit zu verdienen.

Das hat mich ein wenig zum Nachdenken gebracht, denn offenbar wissen wir als Kinder sehr genau, wo unsere Interessen und Fähigkeiten liegen, was wir scheinbar im Laufe der Zeit entweder vergessen oder uns nicht ausleben zu trauen.

Irgendwie finde ich das ein wenig schade, und ich hoffe jetzt, dass wenigstens unsere Kinder auch beruflich ihre Träume verwirklichen. Und da bei mir als Kind Prinzessin nicht auf dem Plan stand, freue ich mich, dass ich im Rahmen meiner jetzigen Berufe doch einiges aus meinen ursprünglichen Berufsträumen mit einbringen kann.

Was wolltet Ihr als Kind werden? Habt Ihr Euren Traumberuf? Welchen Rat würdet Ihr jungen Menschen in Bezug auf die Berufswahl geben?

Sehr gerne hätte ich mir natürlich passend zum Thema heute eine Krone aufgesetzt, aber da ich so etwas einfach nicht besitze, habe ich stattdessen zu einem meiner Caps gegriffen ...


Did you also want to be princess when you were a child?

Because yesterday during lunch my colleagues and I discussed about our dream jobs when we were children. Our discussion brought interesting preferences to light: from astronaut, to teacher and the aforementioned princess was all there. But to be a purchaser which is the job from all of us at the moment, none of us had on the plan.

Amazingly, everyone still felt a penchant to his original dream job and each of my colleagues would be willing to earn his living with the dream career from childhood.

This discussion gave food for thoughts, because obviously we seem to know very well as children where our interests and skills are - what we seemingly over time either forget or don't have the courage to act it out.

Somehow, I think that's a bit of a shame and I hope now that at least our children pursue that direction in their profession that matches to their talents. And as I didn't have the plan to become a princess I'm happy that I'm able to bring in a lot of the skills of my original career plans into my present professions.

What was your dream job when you were a child? Are you working in your dream job? What advice would you give to young people in terms of career choice?

Of course, matching with the theme of today I would have loved to wear a crown, but as I don't own a crown instead I put on one of my caps ...




After a summer rain

Sunday, July 20, 2014

Therapy in the supermarket

Lasst Ihr Euch von Eurem Arzt auch im Supermarkt behandeln?

Glasses: Marc Jacobs / Top: Only / Kimono: River Island /
Bag: Michael Kors / Shorts: Gina Tricot / Shoes: Guess

Denn wir hielten wieder einmal einen netten Schwatz mit unserem ganz besonderen Nachbarn, der auch als unser hochgeschätzter Hausarzt fungiert.

Unser Nachbar genießt bereits seit einigen Jahren sein Leben im Ruhestand, behandelt jedoch nach wie vor einige auserwählte Patienten, da er sich trotz seines bereits betagten Alters nach wie vor zum Arzt berufen fühlt.

„Glauben Sie mir,“ vertraute er uns an, „meine Patienten sind von meiner Methodik immer noch sehr überzeugt. Nicht einmal in den Supermarkt kann ich gehen, ohne dass mir einer meiner Patienten über den Weg läuft und meinen Rat sucht! Und manchmal darf man einfach keine Zeit verlieren, deswegen diagnostiziere ich dann sofort das entsprechende Krankheitsbild und behandle die Patienten halt schnell zwischen Reis und Nudeln.“

Mein lieber Mann und ich lachten: „Das ist ja unglaublich! Da sieht man mal wieder, was für ein versierter und flexibler Arzt Sie immer noch sind. Berechnen Sie dann für diese Behandlungen im Supermarkt etwas?“

Unser Nachbar winkte ab: „Ach was, da hätte ich ja mehr Arbeit mit der Abrechnung als mit der Behandlung. Für mich ist es schon Bezahlung genug, wenn ich meinen Patienten helfen kann.“

Nun nickten wir anerkennend: „Sie sind schon ein Arzt vom alten Schlag, Wir sind wirklich froh, dass Sie auch unser Hausarzt sind.“ Und das ist mehr als die Wahrheit, denn auch wenn wir glücklicherweise nur höchst selten einen Arzt benötigen, auf seine Diagnosen und Behandlungen können wir uns immer verlassen. Und nicht nur deswegen hoffen wir, dass uns unser Nachbar noch lange erhalten und das Grab, das er sich bereits gekauft hat, möglichst noch lange Zeit nicht in Anspruch genommen werden muss.

Was macht Ihr im Supermarkt außer Einkaufen? Wen fragt Ihr um Rat? Seid Ihr mit Eurem Hausarzt zufrieden?

Und ich hoffe jetzt nur, dass mein Outfit unseren Arzt-Nachbarn nicht zu einer Diagnose verleitet …


Do you also get the treatments from your family doctor in the supermarket?

Namely, we had again a nice chat with our very special neighbour, who also has the function as our appreciated family doctor.

Our neighbour enjoys already since several years his retirement, but still treats some patients because he hears still the calling for his medical profession.

"Believe me," he entrusted us, "my patients are still convinced of my methodology. Even in the supermarket I meet always some of my patients which want to have my advice! And sometimes simply there isn't to loose any time, so I diagnose immediately the appropriate clinical picture and treat the patients quickly between rice and noodles."

My lovely husband and I laughed: "This is unbelievable! But this is again the proof for your experience and flexibility. Do your patients have to pay for these treatments in the supermarket?"

Our neighbour waved aside: "Oh, no. It would be more work to write the invoice as the treatment itself. For me it's already paid enough when I can help my patients."

Now we nodded approvingly: "You are already a doctor of the old school! We are really glad that you're also still available as our family doctor."

And that's more than the truth, because even if we fortunately only rarely need a doctor, on his diagnoses and treatments we can always rely on. And not only of this cause we hope that we will keep our neighbour for a long time and the grave, which he or neighbour already bought, hopefully for a long time isn't necessary.

What are you doing in the supermarket except shopping? Whom do you ask for advice? Are you satisfied with your family doctor?

And I hope now only that my outfit of today doesn't lead our doctor-neighbour to a special diagnosis ...







Bavarian summer

Thursday, July 17, 2014

International giveaway: Unpardonable fault and compensation

Habt Ihr kürzlich auch einen unverzeihlichen Fehler begangen?

Glasses: Tommy Hilfiger / Necklace: H&M / Cardigan: H&M / Top: Asos /
Watch: Breitling / Bag: Chanel / Skirt: H&M / Shoes: Chloé

Denn die letzten Tage dachte ich intensiv über mich nach, da ich etwas gemacht habe, für das ich mich immer noch ohrfeigen könnte.

Natürlich könnte ich mein Vorgehen lang und breit begründen, aber wenn ich ganz ehrlich bin, dann bin ich ausschließlich persönlich dafür verantwortlich und der Fehler wäre eindeutig vermeidbar gewesen.

Obwohl mich mein Fehler wirklich sehr beschäftigt, versuche ich natürlich auch in diesem Fall, zumindest Lerneffekte daraus zu ziehen und in diesem Zusammenhang bietet mir mein Fehler ein sehr breites Feld.

Auf jeden Fall möchte ich vermeiden, dass mir das Ganze nochmal passiert. Deswegen habe ich mir meinen Outlook-Kalender so eingestellt, dass ich täglich daran erinnert werde, dass ich genau auf die Schwäche von mir achtgebe, die letztendlich den Fehler verursacht hat. Und ich vertraue jetzt darauf, dass dies neben meiner intensiven Selbstreflexion dazu führt, dass das unangenehme Ereignis ein einmaliger Fehler bleibt.

Und als etwas andere Art der Wiedergutmachung startet mit diesem Post ein Gewinnspiel. Ihr könnt dieses hier abgebildete Shirt in Größe M von dem originellen Label „Sweet Matilda“ gewinnen. Wer sich beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen, einen Kommentar mit Namen und E-Mail-Adresse unter diesen Post zu schreiben.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 31.07.2014. Teilnehmen können sowohl meine lieben deutschen als auch internationalen Leser. Der Gewinner wird unter den Teilnehmern ausgelost und nach Auslosung auf meinem Blog bekannt gegeben.

Ich bedanke mich bei den Teilnehmern bereits im Voraus fürs Mitmachen und wünsche allen von Herzen viel Glück.

Gibt es Dinge, die Ihr Euch nicht verzeihen könnt? Wie geht Ihr mit Fehlern um? Wie verhindert Ihr, dass Euch ein Fehler, den Ihr begangen habt, ein weiteres Mal passiert?

Da ich immer noch ein total schlechtes Gewissen habe, verstehe ich aber den Heiligenschein, der mich auf den Bildern meines heutigen Outfits teilweise umgibt, ehrlich gesagt gar nicht …

International Giveaway
Shirt: Sweet Matilda

Have you recently also made an unforgivable fault?

Namely, during the last few days I thought a lot about me as I have done something for which I could still slap myself.

Of course, I could justify my actions but honestly I'm only personally responsible and the fault would have been clearly preventable.

Although my fault really occupies me a lot I naturally try in this case also to draw learnings from it. In this context my fault offers me, for sure, a very wide field.

What I want to avoid in each case, that this fault happens again to me. To ensure this I set a reminder in my Outlook calendar. Now I get every day a message that I must give attention to this weakness of mine which has ultimately caused the error. And I trust now that this reminder leads next to my intense self-reflection that the unpleasant event is a one-time fault.

As a bit other method of compensation I start with this post a giveaway. You have the opportunity to win the here pictured shirt in size M from the fancy and originally brand "Sweet Matilda". Who wants to participate is welcome to leave a comment with name and email address under this post.

The giveaway runs until 2014-07-31. Participation is open to both my dear German and international readers. The winner will be drawn among the participants and announced here on my blog.

I thank the participants in advance and wish all of you good luck.

Are there things that you can't forgive? How do you deal with faults? How do you prevent yourself that a fault you have committed happens one more time?

Since I still have a totally bad conscience, honestly, I don't understand the halo that surrounds me in some of the pictures of my outfit of today ...






Bavarian sunset

Tuesday, July 15, 2014

Eating on a blanket

Esst Ihr immer am Esstisch?

Hat: River Island / Glasses: Prada / Necklace: Pieces / Dress: Asos /
Bag: Prada / Jacket: H&M / Shoes: Friis&Company

Denn vor kurzem haben unsere Kinder und ich während dem Kochen ein bisschen in der Vergangenheit geschwelgt. Zur der Zeit, als die Kinder noch klein waren, gingen wir im Sommer nämlich traditionell am Freitagmittag zum Picknicken.

Dies bedeutete, dass ich damals einen Imbiss zusammenstellte, der sowohl den Vorlieben der Kinder als auch meinen entsprach. Sobald die Kinder von der Schule heim gekommen waren, packte ich dann die Leckereien zusammen mit einer Decke und den Kindern ins Auto, und wir fuhren zu einem unserer sorgfältig ausgewählten Picknickplätze.

Da wir alle diese sommerlichen Picknicks in bester Erinnerung haben, beschlossen wir, bald wieder einmal so ein kleines Event für uns zu veranstalten. Da rief unser Sohn plötzlich aus: „Ja, wieso warten wir eigentlich auf eine passende Gelegenheit? Wir nehmen einfach die gefüllten Kartoffeln, die Du gerade gemacht hast und schmeißen eine Decke ins Auto. Dann sammeln wir die komplette Familie ein und machen uns auf zu einem der Picknickplätze von früher.“

Unsere Tochter und ich lachten begeistert und brachten schnell meinen lieben Mann, der eben die Küche betrat, auf den neuesten Stand hinsichtlich der geplanten Location für unser heutiges Abendessen. Auch mein Mann war mit dem Vorschlag unseres Sohnes mehr als einverstanden und deswegen haben wir unser Essen nicht am Küchentisch sondern in der freien Natur verspeist.

Wir genossen den Abend alle sehr und waren uns einig, dass das, was wir früher gemeinsam mit Freude unternommen haben, auch heute noch sehr viel Spaß machen kann.

Wo esst Ihr? Geht Ihr zum Picknicken? Was macht Euch heute genauso viel Spaß wie früher?

Und ich gestehe, dass ich selbst mein Outfit für das Picknick als höchst passend empfand …


Eat your always at a table?

Namely, a few days ago during cooking our children and I reveled a bit in the past. We spoke about that time as the children were little and we had in summer traditionally our lunch on Friday as a picnic.

This meant that I put together a snack which met both the preferences of the children as well as mine. Once the kids came home from school I grabbed the food along with a blanket and the kids and we drove to one of our carefully selected picnic spots.

Since these summer picnics for all of us happy memories we decided to arrange soon again such a picnic. Suddenly our son exclaimed: "But why should we wait for a suitable opportunity? We simply take the stuffed potatoes that you just baked and throw a blanket into the car. Then we collect the entire family and drive to one of the picnic spots which we used in the past."

Our daughter and I laughed enthusiastically and updated quickly my lovely husband regarding the proposed location for our dinner. Even my husband loved to our plan and that is why we have eaten our meal not at the kitchen table but in the wonderful outdoor surrounding.

We enjoyed the evening a lot and all of us agreed that what we loved in the past can still be a lot of fun for all of us

Where do you eat? Do you have sometimes a picnic? What is for you today just as much fun as in the past?

And I confess that I had even the opinion that my outfit for the picnic was highly suitable ....





We drove by car to our picnic