Sunday, 6 January 2013

Shopping list

Langweilt es Euch auch so, Eure Einkaufszettel zu schreiben?


Cardigan: InWear / Shirt: Only / Necklace: Nelly /
Jeans: Please / Boots: Zara / Bag: Prada

Nein, nein, ich spreche jetzt nicht von shopping lists, was Klamotten anbelangt, sondern von den ganz banalen Einkaufszetteln, auf die man zum Beispiel schreibt, das man Wattestäbchen kaufen muss. Ich auf jeden Fall habe mich vor über 20 Jahren dermaßen dabei gelangweilt, dass ich diese Tätigkeit unbedingt für mich vereinfachen wollte.

Schließlich habe ich ein Prinzip entwickelt, dass wir heute noch benutzen und mit dem ich sehr gerne angebe: ich habe einfach alle unsere Standardteile, die wir im Rahmen unseres Wocheneinkaufs benötigen, in eine Excel-Datei geschrieben, jeweils ein Kästchen davor gemacht und dann zusätzlich noch ein paar freie Zeilen eingefügt, in die man das vermerken kann, was nicht auf der vorgefertigten Liste vermerkt ist. Diese Liste ist jeweils noch nach den einzelnen Warengruppen, wie z. B. Milchprodukte, Gemüse, Drogerieartikel, sortiert und innerhalb der einzelnen Warengruppen nach Alphabet.

Dieses Werk habe ich anschließend zigfach ausgedruckt und einen Stapel davon in unserer Speis ausgelegt. Jedes Familienmitglied hat die strengste Order, alles was ausgegangen ist oder bald verbraucht sein wird, auf der jeweils zuoberst liegenden Liste anzukreuzen bzw. - falls auf der Liste nicht angegeben - in eine der freien Zeilen zu schreiben. Meistens halten sich auch alle daran. Außerdem geht der zuständige Einkäufer bei uns in der Familie vor dem Einkauf nochmal über unseren Warenbestand und macht seinerseits auf der Liste seine Kreuzchen.

Was glaubt Ihr, wie die Leute im Supermarkt schauen, wenn wir ganz systematisch mit unserer Liste in der Hand unseren Einkauf abwickeln! Und wie gut wir erst damit einkaufen können. Darüber hinaus hat die Liste den Vorteil, dass wir in der Regel nach dem Einkauf auch das daheim haben, was wir brauchen und das in der Regel vollständig und auch nicht in Überbeständen.

Was mein heutiges Outfit anbelangt, die einzelnen Teile habe ich natürlich nicht mit unserer Einkaufsliste eingekauft. Das schaffe ich schon so. Wobei - auf die Themen zu wenig oder Überbestände in meinem Kleiderschrank gehen wir in diesem Zusammenhang lieber nicht ein ...

Wie regelt Ihr das mit den Wocheneinkäufen?

Einen schönen Sonntagabend noch an Euch alle!




Do you find it boring, to write the weekly shopping list?



No, I don´t speak about shopping lists for clothing but from the normal shopping lists which you need to buy your usal things, for example Q-tips. By my side I found this really boring and developed the following system:

I wrote every parts which we normally need weekly in an excel sheet made a small box to mark in front of each ariticle for marking and some blank lines for the things which aren´t mentioned in the list but also needed.


After this I printed the list multiple and depoted the pile in our pantry. Every member of our family has the strict order everything which we has consumed to mark in the list right on top. Mostly everybody is doing this in that way.


Don´t you believe that the folks in the supermarket are really surprised when we do our weekly purchasing in this way? Further we have the advantage that we buy only the things we really need - not more and not less. At home we have no overstocking and no deficiency.


Concerning to my outfit of the day - this parts surely I haven´t bought with our weekly shopping list. I´m able to do this without list. But - concerning the themes overstocking and deficiency regarding my closet, let´s not speak about it ...


How do you handle your weekly shoppings?


Nice Sunday evening for all off you!


22 comments:

  1. I love your blog and the androgynous feel with the ripped denim jeans. Maybe you would like to follow each other? x

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hi Hollie, thank you!

      I immediately had a look on your blog: your style is really cool! Of this cause you have a new follower. Please follow me back.

      xxx
      Rena

      Delete
    2. Thank you soo much!! I love your blog to. I'm your new follower x

      Delete
    3. Thank you, Hollie - I love your blog, too. Every post I saw is really inspiring.

      Happy to follow each other.

      xxx
      Rena

      Delete
  2. Eine wirklich schöne Idee. Ich schreibe mir auch immer grundsâtzlich einen Einkaufszettel. Diesen checke ich auch immer im Laden, ob ich auch alles habe. Und trotzdem habe ich es schon geschafft, Dinge davon zu vergessen. Ob das am Alter liegt ;)
    LG glamupyourlifestyle.blogspot.de

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Cla,

      Du bist also meiner Meinung, dass Einkaufszettel das Leben leichter machen :-)

      Und ich denke, es liegt sicher nicht am Alter, wenn Du Dinge vergisst. Ist mir nämlich schon vor über 20 Jahren so mit den handgeschriebenen Zetteln gegangen, denn die waren bei mir immer total durcheinander, so dass ich praktisch von Regal zu Abteilung gehetzt bin und letztlich doch wieder was vergessen habe. Und ganz ehrlich, ab und zu vergessen wir immer noch was, trotz Zettel. Dir noch einen schönen Sonntag Abend. LG Rena

      Delete
  3. Das ist eine gute Idee, Du scheinst sehr gut organisiert zu sein. Ich bin in der Hinsicht konventionell und nutze die klassische Einkaufsliste, die im Laufe der Woche oder Monats immer länger wird. Dein Stil gefällt mir gut! An dieser Stelle auch ein Kompliment an den Fotografen/Fotografin. Ich wünsche Dir auch einen schönen Abend!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke Miss Passiflora,

      das Kompliment an die Fotografen habe ich sofort weitergegeben! Die Bilder macht vorwiegend mein Sohn. Die Fotos von "Highlighter" hat meine Tochter geschossen und zwei der Bilder von "Copy?" waren von meinem Mann.

      Ja, ich versuche, gut organisiert zu sein. Aber meine gesamte Familie zieht diesbezüglich an einem Strang.

      Und warum nicht die klassische Einkaufsliste nutzen, wenn dieses Prinzip für Dich gut funktioniert?

      Lieben Dank auch für Dein nettes Feedback zu meinem Stil.

      Noch einen schönen Sonntagabend wünscht Dir von Herzen, Rena



      Delete
  4. Also ich würde ja schon mal davor zurückschrecken, mir die Mühe zu machen und so eine Liste am Computer zu erstellen, aber mein Vater würde das bestimmt toll finden!
    Tolle Schuhe, und auch sonst schönes Outfit!!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wir haben ja glücklicherweise immer die freie Wahl ...

      Lieben Dank für Dein Feedback und danke, dass Du mir folgst!

      Eine schöne Woche für Dich.

      LG
      Rena

      Delete
  5. cool post!love the necklace!

    http://glamourgirl-bg.blogspot.com/

    ReplyDelete
  6. Great outfit! Love it with these eyeglasses! :*

    http://landing-in-fashion.blogspot.com/

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thank you QueenLina! I love my glasses, too but I need them really.

      Delete
  7. Nice outfit!

    http://snb-me.blogspot.com.es/

    ReplyDelete
  8. Da spricht definitiv die Einkäuferin in dir ;-)! Leider bin ich privat nicht so organisiert. Wir schreiben zwar immer einen Einkaufszettel per Hand oder ins Handy (da kann man dann synchronisieren, wenn der eine was hinzufügt, hat der andere es dann auch automatisch auf dem Zettel), aber meistens landet dann doch mehr im Wagen, als wir eigentlich kaufen wollten und teilweise wird auch das eine oder andere Teil vergessen....hahaha....Well, that's life ;-)
    Liebst,
    Sunny von STYLESPHERE

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, offenbar ist da ein bißchen was von meinem Beruf in mein Privatleben übergeschwappt ;-) Aber ein Einkaufszettel per Handy, so wie Du das zum Teil machst, der ist doch eigentlich noch wesentlich zeitgemäßer als unsere shopping list ...

      Delete